zum Inhalt springen

Dr. Charalampos Mantziaris

Forschung

Ich interessiere mich für die zentralen neuronalen Mechanismen, die zur Koordination zwischen den Beinen der Stabheuschrecke beitragen und wie diese die sensorischen Reflexe beeinflussen können und umgekehrt. Darüber hinaus habe ich ein besonderes Interesse an oszillatorischen neuronalen Netzwerken und den Kopplungsmechanismen zwischen diesen. In meinen Experimenten benutze ich intra- und extrazelluläre neurophysiologische Methoden und Mikroskopie.

Ausbildung und Erfahrung

  • Seit 2018: Universität zu Köln, Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoktorand) bei AG Büschges
  • 2013 - 2018: Universität zu Köln, Promotion im Fachbereich Biologie, Prüfungsfach Zoologie, Betreuer: Prof. Dr. Ansgar Büschges
  • 2011 - 2013: Universität zu Köln, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Master of Science (M. Sc.) in Biological Sciences
  • 2004 - 2009: Aristoteles-Universität Thessaloniki, Department für Biologie, Bachelor of Science (B. Sc.) in Biologie, Schwerpunkt: Molekularbiologie, Genetik und Biotechnologie

Publikationen

  • Daun S, Mantziaris C, Tóth T, Büschges A, Rosjat N. 2019. Unravelling intra- and intersegmental neuronal connectivity between central pattern generating networks in a multi-legged locomotor system. PLoS One. 

  • Goldammer J, Mantziaris C, Büschges A, Schmidt J. 2018. Calcium imaging of CPG-evoked activity in efferent neurons of the stick insect. PLoS One.

  • Mantziaris C, Bockemühl T, Büschges A. 2020. Central pattern generating networks in insect locomotion. Dev Neurobiol.

  • Mantziaris C, Bockemühl T, Holmes P, Borgmann A, Daun S, Bueschges A. 2017. Intra- and intersegmental influences among central pattern generating networks in the walking system of the stick insect. J Neurophysiol.